weitere Laufszene Events
Freitag, 01. März 2019

Ehrenpokal 2017

Ein besonderer Abend mit Joey Kelly und dem Goldenen Rudi


Sie kennen sich nicht, haben aber vieles gemeinsam und waren gewissermaßen zwei der Hauptdarsteller beim 3. Ehrenpokalabend des Laufsports im Ufa-Palast: der frühere Popstar Joey Kelly, inzwischen als Extremsportler auf Tour, sowie die Dresdner Lauflegende Rudolf Harbig. Der eine sorgte durch seinen bewegenden Vortrag mit dem vielsagenden Titel „No Limits – wie schaffe ich mein Ziel“ für den Extrakick Motivation und zudem für besondere Gänsehaut-Momente genauso wie der andere – wenn auch in Form einer Trophäe, dem Goldenen Rudi.

Dieser Rudi, wie sich der gebürtige Dresdner Rudolf Harbig selbst nannte, war einer der weltbesten Mittelstreckenläufer aller Zeiten. Zwischen 1939 und 1941 stellte er Weltrekorde über 400, 800 und 1000 Meter auf und konnte sein Talent wegen des Zweiten Weltkriegs doch nicht voll entfalten: Harbig fiel 1944. Seine Erfolge verbunden mit seinem sympathisch-bescheidenen Auftreten führten allerdings dazu, dass Harbig als Vorbild unvergessen blieb, nicht nur in Dresden. 

Mit dem Goldenen Rudi hat die Laufszene Events GmbH, die in Dresden unter anderem den Internationalen Karstadt sports Citylauf sowie die Rewe Team Challenge organisiert, einen Ehrenpokal des Laufsports geschaffen – nicht zuletzt auch als Hommage an den Ausnahmeläufer, dessen Name am Anfang einer beeindruckenden Liste erfolgreicher Weltklasseläufer aus Dresden und Umgebung steht. An diesem Freitag wurde der Goldene Rudi nun bereits zum dritten Mal verliehen. Nach den fünf Gründervätern des Citylaufs sowie dem langjährigen deutschen Marathonrekordhalter Jörg Peter, erhielt in diesem Jahr Karl-Heinz Leiteritz die Trophäe. „Karl-Heinz Leiteritz hat sich um den Laufsport in Dresden und der Region auch nach seiner aktiven Karriere in herausragendem Maße verdient gemacht hat“, sagt Laufszene-Geschäftsführer André Egger, und er erklärt: „Wir verstehen unseren Rudi als eine Erinnerung an die Stärken und Traditionen im Dresdner Laufsport und wollen damit aber auch eine Brücke in die Gegenwart schlagen. Er soll uns stets Ansporn sein, unsere Leidenschaft für den Laufsport zu leben.“

Für besondere Leidenschaft steht auch Joey Kelly. Ein bisschen Joggen und Radfahren waren für ihn einst der perfekte Ausgleich zum Popstar-Alltag. Inzwischen ist der Sport eine Passion, die sein Leben prägt. Joey Kelly wurde Ironman, absolvierte mehr als 40 Marathons und 30 Ultraläufe, lief durch Wüsten und fuhr mit Rad mehrmals quer durch Amerika. Mit seinem Motto „Never give up!“ inspiriert er deutschlandweit viele Freizeitsportler – so auch in Dresden.